Beiträge von Ulla We.

    Liebe Bertabaer und andere,


    über mich hat sich noch nie jemand lustig gemacht......und ich tauche wahlweise mit pink, anthrazit, schwarz oder caramelfarbenem Flachstrick unter kurzen Jeansröcken auf......jetzt im Sommer auch gerne mit Flipflops dazu......


    Spüre ich einen seltsamen Blick auf meine Beine bleibe ich stehen, fixiere ich den Starrer sofort mit meinen Blicken und warte ab....Brust raus, Bauch rein.....probiers mal aus, die Leute sind dann völlig aus dem Konzept, senken den Blick, gehen schnell weiter......lachhaft, wie sich gerade die Starrer durch selbstbewusstes Auftreten verunsichern lassen..... :thumbup:

    Nein, es handelt sich bei mir anscheinend um eine Spontanmutation....und genau das hat die Diagnose auch erschwert.....kein Herztoter in der Familie bekannt, nie eine Herzerkrankung, ich selbst sportlich, normalgewichtig, Cholesterin, Blutdruck und andere Werte immer top, Nichtraucherin.....an Herz hat keiner gedacht.....



    Auch bei dem verstorbenen Bekannten nicht, und wenn kardiologisch etwas übersehen wird kann das halt auch schnell tödlich enden....deswegen lieber nochmal abklären lassen.....

    Naja, der Bauch ist ja quasi unter der Capri oder Bermuda nackt.......Hemdchen reinstopfen oder ähnliches führt dazu, dass die Kompression rutscht....also kommt der Reißverschluss mit Haut in Berührung.....und ich denke auch, dass der sich ganz schön eindrückt bei der Enge des Materials.


    Also quäle ich mich lieber ein bißchen und habe nur das Gestrick auf der Haut....

    Hallo Baellchen, nur in Kürze hier.....


    seit einigen Jahren immer dicker werdende Oberschenkel, Unterschenkel angeschwollen, zunächst nur im Sommer ....später dauerhaft, irgendwann dann 5-6 mal Wasserlassen pro Nacht....


    Fatalerweise Diagnose Lipolymphödem, alle andere Beschwerden die ich noch so hatte wurden mit meiner beruflichen (Kinderhausleitung in Vollzeit) und
    familiären ( alleinerziehende Mama von zwei Pubertisten) Belastung erklärt....sowie mit den Wechseljahren.


    Letztendlich war es eine HOCM, wurde sehr spät erkannt, weil man auch beim Sono des Herzens ein geübtes Auge haben muß....ein Kardiologe im KKH, derjenige in der Notaufnahme hat es auch noch übersehen....
    Das Lipödem habe ich zusätzlich.
    Dazu ist noch ein Bekannter von mir vor einigen Wochen an einer nicht erkannten Mitralklappeninsuffizienz verstorben....auch er hatte Schwellungen in den US, war aber ansonsten ein sehr sportlicher Mann.....ohne bekannte Risikofaktoren, also wurde nicht genauer hingeschaut


    Aufgrund dieser Erfahrungen bin ich ziemlich sensibel geworden was die kardiologische Beteiligung angeht....Zweitmeinung ist anzuraten!

    Reißverschluss an dem engen Zeugs? Das müsste ich mal probieren, wobei ich natürlich auch eine tüchtige Nickelallergie habe und Reißverschlüsse direkt auf der Haut grundsätzlich zu vermeiden versuche.....mittels einer Lage Unterwäsche dazwischen 8)
    Und da meine Kompression am besten sitzt wenn ich nur einen knappen String druntertrage (alles andere knuffelt nämlich auch) hätte ich da gleich das nächste Problem.... ;(


    Aber danke für den Tipp! Ich frag mal bei der Sanidame nach.....nächste Woche hab ich eh Termin, aber das sollte eigentlich die erwähnte Strumpfhose werden....Medi 550 schwarz mit Rauten 8o , in weiser Voraussicht auf den Herbst...und die vielen kurzen Strickkleidchen die ich besitze....

    Ich trage Flachstrick und habe nun alle Varianten probiert:


    Kniestrümpfe+ Capri
    - unschöne Wulst um das Knie herum, der Sitz muß dort hyperoptimal sein
    -Übergang bei Röcken zu sehen
    - Pullern kompliziert, Capri muß auch wieder hochgezuppelt werden


    OS- Strümpfe + Bermuda
    + sehr praktisch unterwegs beim Pullern, die Bermuda sitzt ruckzuck wieder richtig
    + bei großer Hitze trag ich die Strümpfe auch gerne mal allein, allerdings "quillt"da leider auch was drüber
    + unkompliziert anzuziehen
    - Haftband reibt beim Schwitzen an empfindlichen Stellen
    - Übergang unter kurzen Röcken und engen Jeans zu sehen


    Strumpfhose
    + keine Wülste, keine Übergänge, nichts zeichnet sich ab unter engen Jeans
    + angenehmes Tragegefühl da nirgendwo Haftbänder ( habe megaempfindliche Haut)
    - etwas anstrengender anzuziehen
    - nach dem Pullern muß auch nachgezuppelt werden sonst sitzt das die ganze Zeit nicht mehr vernünftig
    - keine Flexibilität beim Tragen


    Zusammengefasst bevorzuge ich die Strumpfhose, sitzt einfach am besten, nichts quillt irgendwo heraus, nirgendwo reibt etwas und man kann auch eine enge Sporthose drüberziehen ohne dass sich Übergänge abzeichnen.
    Trotzdem habe ich als Zweitversorgung immer Bermuda+ OS Strümpfe gewählt, weil es unterwegs praktischer ist....und jetzt bei der Hitze lass ich die Bermuda ab nachmittags auch gerne mal weg, ein großer Vorteil.
    Unt engen Hosen mag ich diese Versorgung allerdings nicht anziehen, man sieht sowohl den Übergang am Oberschenkel als auch am Po, dort wo die Strümpfe enden und das gefällt mir nicht.

    Ja, daß die Füße in Schuhen herumrutschen ist normal, da hilft nur ein Wechsel des Schuhwerks, ansonsten kommt es zu gefährlichen Situationen. Ich habe z.B. fast alle Clogs und Schläppchen verbannt, mit Ausnahme der Crocs, darin habe ich einen guten Halt.


    Feuchte Strümpfe ....falls frau nicht zu Blasenentzündung neigt ;( ginge das eventuell, ich stell es mir nur unendlich schwierig vor, diese dann überhaupt anzuziehen


    Zum Thema trocknen hier gerne nochmal:


    Erstens: gut schleudern, am besten in der Waschmaschine bei 1000 Umdrehungen


    Danach in ein trockenes Handtuch einrollen und ein paar Mal über die Rolle balancieren.....


    Evtl. nochmal ein bißchen anders rollen, so dass eben jede Lage Stoff mal mit dem Handtuch in Berührung kommt


    Locker aufhängen, der Ikea- Krake ist toll dafür.


    Fertig ist die Laube!

    Liebe Sanni,


    da gibt es hier auch schon einige Threads zu diesem Thema und zusammenfassend kann man sagen, dass Shampoo oft Pflegekomponenten enthält, die die Haare (und die Strümpfe) weich machen. Du kannst damit perfekt Wollkleidung waschen, aber bitte keine Kompression, denn das lässt die Strümpfe viel zu elastisch und labberig werden


    Auch bei Wollwaschmitteln bei denen z.B. irgendwo das Stichwort "Balsam" auftaucht, ist Vorsicht geboten.


    Ich persönlich wasche meine und die Kompression meiner Tochter immer in der Waschmaschine, wir sind ja schon zwei 8o und da ist das Feinwäscheprogramm schon fast voll.
    Handwäsche ist was für Urlaub und dann immer ganz schön mühsam, zumindest bei Flachstrick, dafür habe ich das Spezialwaschmittel von Juzo in der Tube dabei.
    Zuhause verwende ich vorzugsweise Ecover Waschmittel ( aber nicht den Wollbalsam!!) oder eins von Frosch, und unsere Versorgungen sehen, obwohl konsequent getragen, immer noch ganz gut aus wenn die neue ansteht.


    Geschleudert wird bei 1000 Umdrehungen, und wenn es mal spät wird abends mit Waschen rolle ich die Versorgungen in ein Handtuch ein und balanciere ein paar Mal über die Rolle.....das ist gleichzeitig gut für die Koordinationsfähigkeit und die trocknen dann auch über Nacht :D

    Was nicht ist kann noch werden.....du musst ja erst mal im roten Kleid irgendwo erscheinen und dann kommt George Clooney......


    Die Kombination auf dem Bild ist atemberaubend, und eine tolle Anregung.....und auch Hut ab für deinen Mut!


    Vor kurzem hatten wir hier die Diskussion, ab man für einen bestimmten Anlass mal die Strümpfe auslassen könne....


    Aber das ist doch keine Alternative zu so einem Auftritt!


    Ich trage normalerweise Flachstrick und hatte mir auch schon für festliche Anlässe ein Paar Schenkelstrümpfe in Rundstrick von Sigvaris gegönnt,
    Schwarz....mit wirklich schönem Haftband.
    Das lässt sich vertreten, finden meine Beine und ich......
    Also denke ich über den Abiball meiner Tochter nächstes Jahr jetzt ganz anders nach....
    vielleicht komme ich auch in Rot?? Ohne George..... :thumbsup:

    Seltsam.....dann wird in einer der angesehensten Rehakliniken Baden- Württembergs anscheinend auch etwas Falsches erzählt....... :thumbup:


    Wie manche bestimmt schon wissen bin ich Herzpatientin,ich habe eine HOCM und zusätzlich ein Lipödem....


    Angekommen auf der Mettnau wurde ich dort wieder auf die Beine gestellt....u.a. mit einer salzarmen Kost.....


    Meine Beine rächen sich für jeden Tag, an dem ich nicht ganz konsequent darauf achten konnte oder wollte.


    Propagiert wird dort sogar das Kochen völlig ohne Salz, der Salzstreuer steht aber für alle greifbar auf dem Tisch, so kann jeder selbst entscheiden....

    Ich wähle da auch den goldenen Mittelweg......für die feine Küche das teure Edel- Salz, das schmeckt man wirklich.....ich bin Nichtraucherin und vermeide sämtliche Geschmacksverstärker, koche viel mit Kräutern und Gewürzen, der Gaumen ist empfindlicher....


    Für das Nudelwasser das Bad Reichenhaller.


    Salz bleibt halt doch nicht Salz, denn die 1 kg Tüte aus dem Salzstollen hier in der Nähe nehme ich nur fürs Treppe abstreuen im Winter....

    Liebe Mine, meine Tochter ist im Dezember 2005 geboren und trägt seit einem halben Jahr Flachstrick.....vorher ein halbes Jahr konsequent festen Rundstrick, aber das fand sie unangenehm und weniger hilfreich. Diese Rundstrickhosen waren zwar nach Mass angefertigt aber dennoch nicht sehr bequem.
    17 Jahre und Flachstrick? Ich hab das Schlimmste auf uns zukommen sehen aber siehe da, die Madame trägt ihre Versorgung konsequenter als ich.....mit einem Selbstbewusstsein das ich nur bewundern kann. Kurze Röcke, hohe Schuhe dazu.....Bermuda drüber.....auch letzte Woche bei 37 Grad.
    Da lag ich hechelnd mit nackten Beinen auf dem Sofa und wurde mit einem mißbilligenden " Mama, wo ist deine Kompression? " getadelt 8o


    Allerdings sieht man jetzt, nach dem halben Jahr Flachstrick eine deutliche Verbesserung an den Beinen,ich denke das ist auch die Motivation. Nicht mehr so dellig, wellig, knotig....der Umfang hat sich auch reduziert obwohl sie es mit Churchill hält: No Sports.
    Wenigstens kann ich sie abends immer zu einem Spaziergang ermuntern, wir marschieren dann engagiert unsere Runde, aber mehr auf keinen Fall!


    Was ich damit sagen will ist....wenn sie noch etwas kooperativer wäre und auch meine guten Ernährungsratschläge beherzigen würde..... :thumbup:
    hätte sie ihr Lipödem so gut im Griff dass man über eine riskante OP mit unklarem Ausgang sicher nicht nachdenken müsste.....zumindest nicht in eurem Alter.


    Bei mir ollen Tante hängt das Fett wirklich an den Beinen und will nicht weichen, grrrrr Sport hilft nicht, Kompression trage ich sehr regelmäßig....bei 79 kg und 1,76 Größe kann man auch nicht unbedingt von Übergewicht sprechen....


    Wenn meine KK die OP bezahlen würde, ließe ich mich operieren....


    Für euch junge Hüpferchen gibts da andere Ideen und wer weiß, vielleicht wird ja fleissig weitergeforscht.....


    Alles Gute und liebe Grüße von Ulla

    Kleines Update....ich habe mir online eine Levis curved Jeans bestellt und sie sitzt top...ich trage sie im Moment über Flachstrick und bin total zufrieden....den Tip wollte ich euch nicht vorenthalten....


    Liebe Grüße von Ulla

    Die Bauernfeind- Handschuhe sind recht klein und ich habe sowieso meistens eine Handtasche dabei......
    Und da das Pärchen auch nur um die 4 Euro kostet habe ich gleich mehrere bestellt und verteilt....Sporttasche, Handtasche......
    Also hab ich sie immer dabei, damit auch nach dem Pullern alles wieder gut sitzt

    Die Firma Bauernfeind hat sehr schöne Stoffhandschuhe mit Gummierung im Prgramm.....für meine Medi 550 optimal ( jedenfalls für mich) ....ich hab die auch immer in der Handtasche für unterwegs.


    Eher zu klein als zu groß kaufen, wenn die Handschuhe knapp sitzen komme ich besser damit zurecht.....


    Neulich musste ich allerings bei 37 Grad Außentemperatur mittags die neue Versorgung anprobieren.......da ging auch mit Handschuhen nichts mehr.....
    Wenn man erst malgeschwitzt hat ist es unendlich schwierig.
    Ich bin im Moment krankgeschrieben und in der komfortablen Situation, mich nach dem Duschen nochmal entspannt aufs Sofa setzen zu können bis ich dann die Strümpfe anziehe, dann geht es auch besser. Vielleicht ist es sinnvoll, diese Zeit morgens einzuplanen?