Hautpflege

  • Ich creme täglich....eigentlich.

    Manchmal muß aber auch ein Schlampertag sein;)

    Da ich die Strümpfe nachts nicht trage, creme ich grundsätzlich abends.

    Und ich wechsle die Lotion zwischendurch; benutze ich eine zu lange, bekommt meine Haut ein Sättigungsgefühl und die Creme zieht nichtmehr richtig ein.

  • Ich creme auch abends nach dem Ausziehen. Ich habe eine Lotion mit 5% Urea gefunden, die gut einzieht und nicht so ein unangenehmes Fettgefühl auf der Haut hinterläßt.

    Am Bein kann ich auch mal einen Tag "schlampen", aber am Fuß ist die Haut so trocken, da muß es wirklich täglich sein (der Vorfuß bekommt morgens vor dem Anziehen noch etwas Panthenolsalbe - ist zwar nicht nach dem Lehrbuch, funktioniert bei mir aber ganz gut).

  • Max. 2x/Woche duschen oder baden, danach einölen und kurz abduschen, vorsichtig abtrocken, mit Lotion für trockene Haut eincremen, Hautfalten und gereizte Haut (meist Oberschenkelvorderseiten, warum auch immer) mit Cortisoncreme behandeln, in schlimmen Phasen täglich, an den anderen Abenden nur Eincremen.

    Seitdem geht's meiner Haut relativ gut.

    Urea vertrage ich nicht, teure Spezialprodukte helfen nicht besser wie mein Babyöl (nur ein bestimmte Marke🙄).

    Nur gegen meine aufgesprungenen Fingerkuppen jetzt im Winter hab ich noch nichts effektives gefunden, die tun beim Anziehen der Kompri höllisch weh.

  • Täglich, unbedingt.

    Ich creme abends vor dem Zubettgehen mit Ringelblumensalbe die Füße und morgens vor dem Anziehen der Strümpfe die Beine mit dem "Day-Gel", dann geht's meinen Beinen und Füßen gut!

    Viele Grüße

    Eule

  • Am Abend wasche ich meine Füße nach dem Ausziehen der Strumpfhosen und im Bett creme ich jeden Abend ein. Die Beine dürfen auch mal eine Nacht pausieren ;)


    Die Produkte wechsle ich auch ab und an. Nehme eine Lotion mit 10% Urea oder eine Creme mit Sheabutter und Macadamianuss. Nach dem Besuch der Schwimmhalle trage ich über Nacht etwas Öl auf, z.Z. Hanföl, was den Beinen/Füßen spürbar gut tut.

    Im Sommer trage ich am Morgen nach dem Duschen manchmal von einem Gel mit Aloe, Steinklee, Rosskastanie auf, weil es angenehm kühlt.


    Ich schaue bei allen Produkten vorher über eine App, dass keine hormonhaltigen oder sonstig schädlichen Inhaltsstoffe (für Mensch und soweit es geht auch Natur) drin sind.

  • Nur gegen meine aufgesprungenen Fingerkuppen jetzt im Winter hab ich noch nichts effektives gefunden, die tun beim Anziehen der Kompri höllisch weh.

    Meinst Du diese tiefen Risse seitlich an der Nagelecke, die aus dem Nichts kommen? Dasselbe habe ich auch - tut wirklich böse weh!

    Da mein Mann Mediziner ist, hat er mir Xylocain-Spray verschrieben. Das ist ein Lokal-Anäthetikum. Ein paar Minuten vor dem Strümpfe-Anziehen ein kurzer Sprühstoß auf den Riß, schon spürst Du beim Anziehen nichts mehr!

    Vielleicht ist Dein Hausarzt ja so nett und gibt Dir aufgrund der besonderen Umstände ein Rezept dafür ( das Zeug ist rezeptpflichtig).

    Fragen kostet ja nichts!

  • Genau Griselda, irgendein Finger ist immer am Aufplatzen und immer nur im Winter.

    Mein Hausarzt macht was möglich ist, werde ihn mal darauf ansprechen. Danke für den Tipp. Obwohl mir ein Tipp wid man das abstellen könnte lieber wäre :*

  • Hallo :)

    Mein Arzt hat mir für die aufgesprungenen Fingerkuppen eine Vitamin A Salbe verschrieben. Sie hat sehr schnell

    geholfen, obwohl es eigentlich eine Augensalbe ist :S. Gott sei Dank hab ich dieses Problem nur selten.

    Meine Beine creme ich immer abends nach dem Duschen ein, hab nie Probleme , im Gegenteil, meine Therapeutin, welche

    mich lympht meinte, ich hätte eine besonders angenehme Haut. Wenigstens etwas! ^^


    Liebe Grüße

    Edith

  • Also ich bin ja de Meinung "Weniger ist oft mehr" und creme nur bei Bedarf, d.h. wenn ich das Gefühl habe, die Beine könnten es mal wieder gebrauchen.

    Jeden Abend noch alles einzucremen - nee, da bin ich oft zu müde!! :wacko:

    Wenn ich creme, dann entweder mit einer Körperlotion von der Fa. Schoeneberger (duftet herrlich nach Kaktusfeige, Naturkosmetik und sehr reichhaltig) oder ich nehme reines Mandelöl von Kneipp. Dann ziehe ich mir nachts eine alte Leggings über und so kann alles schön eindringen.
    Fußpflege genauso: Eine gute Fußcreme (meine derzeit von Burt´s Bees) dann dicke Wollsocken an und am nächsten Tag ist die Haut wieder geschmeidig! :)

    LG Sonja

  • Mir helfen am Besten die Hautpflege-Produkte von einem grossen Discounter (A. - Nord/Süd) mit Urea--Zusatz. Es ist der einzige Anbieter einer Dusch-Koerperlotion mit Urea Zusatz, die es meines Wissens auf dem Markt gibt.

  • Mein Hautarzt hat mir eine ganz tolle Creme empfohlen.

    Dexeryl

    Ich nehme sie nun schon eine ganze Weile und bin damit höchst zufrieden.

    Das Hautbild hat sich wesentlich verbessert.

    Dexeryl pflegt und unterstützt bei trockener Haut, Schuppenflechte und Neurodermitis ....

    Sie zieht schnell ein ohne zu fetten.

    Eine herrliche Creme die ich jeden Abend auftrage. Und ich sage euch , sie bewirkt wirklich etwas.

    Man bekommt sie in der Apotheke zu einem erschwinglichen Preis.