Magenbypass

  • Habe seit 2013 einen Schlauchmagen, insgesamt 75 kg + 15 cm weniger Oberschenkelumfang - >zum Ende der Abnahme wuchs der Umfang wieder ->recherchiert was es sein könnte

    - >Diagnose im Mai 2015 : Lip-Lymphödem Stadium 2, seit 2017 auch an den Armen sehr schmerzhaft

  • Nein, ich hatte schon als Kind dicke Beine, wie meine Mutter auch. Meine Arme und Beine waren immer mit dicken blauen Flecken übersät. Dazu kamen mit Beginn der Ausbildung Krampfadern dazu. War soweit kein Problem, erst nach der Schwangerschaft als ich 30 war, bin ich regelrecht explodiert und meine Beine schwollen über Tag an. Ich bekam Rundstrick wegen CVI und den Rat wie immer:weniger essen und mehr Bewegung. Dank Jojoeffekt nach unzähligen Diäten (ich habe bei 1000 kcal/Tag zugenommen!!!! ) landete ich dann irgendwann bei einem Gewicht wo nichts mehr ging. Die OP war meine Rettung.

    Vom Lip hab ich erst aus dem Internet erfahren, als die Beine wieder dicker wurden trotz Gewichtsabnahme,und habe mich in allem wiedergefunden was das Lip ausmacht. Dann hab ich mir einen Lymphologen gesucht, der mir die Diagnose bestätigte.

  • Problem nach diesen bariatrischen Operationen kann sein, dass die Gewichtsabnahme viel zu schnell geht. Wenn man sehr schnell sehr viel Gewicht verliert, folgen Hormonumstellungen im Körper. In Richtung Kortisonausschüttung, Katecholaminausschüttung, es ist halt Stress für den Körper.

    Hormonumstellungen KÖNNEN Lipschübe auslösen.

    "Ich verlor rapide an Gewicht, aber seitdem habe ich die Schmerzen. Der Oberkörper würde schlank, die Taille eine Wespentaille, aber die Beine explodierten...." berichten Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe.