Verwunderung über Zuzahlung AD nach Maß

  • Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand von euch helfen... Ich habe gerade meine AD nach Maß abgeholt und musste knapp 40 Euro!!! Zuzahlung leisten. Nachdem ich meine große Verwunderung darüber geäußert habe, offenbarte mir die Dame aus dem Sanitätshaus, sie hätten einen Vertrag mit Sigvaris und würden nunmal nicht mit Ofa zusammen arbeiten, und somit läge die Zuzahlung nunmal leider so hoch. Ich finde jetzt wirklich, dass diese Summe etwas übertrieben ist. Hätte ich die Versorgung von Sigvaris bekommen, hätte ich 10 Euro Zuzahlung gehabt. Ich bin erstens bei der Bestellung auf dieses Verfahren nicht aufmerksam gemacht worden, hinzu kommt auch noch, dass ich mich selbst ausgemessen habe, und somit nicht einmal Arbeit verursacht :S Ich bin regelrecht angekotzt. So, wer bekommt denn jetzt die 30 Euro Differenz? Das Sanihaus? Dann bin ich noch viel angekotzter X( Ich ärgere mich, dass ich die Dinger überhaupt angenommen habe. Nutzt vielleicht ein Anruf bei der Kasse was? Danke, dass ich mir den Frust von der Seele schreiben konnte.

  • Hallo Steffel,


    ist das bei Dir Rundstrick ? dort nehmen die SH eine " Wirtschaftliche Aufzahlung " !Aber die Summe würde ich mir mal aufschlüsseln lassen.
    Was ich ja unverschämt finde das Du bei einer Versorgung nach deinen Wünschen mehr zahlst, als bei der Marke mit der das SH vermutlich eng zusammen arbeitet. :huh: SH wechseln was Dich besser aufklärt.

  • Über so einen Vorfall habe ich mich auch schon mal mächtig aufgeregt, samt Beschwerdebrief an die Geschäftsführung.
    Vorgang war ähnlich, ich stand plötzlich vor einer Zuzahlung von ca 50 Euro, irgendwo gibts hier auch noch einen alten Thread dazu....


    Danach SH- Wechsel, da das SH ( fast ein Monopolist hier in der Gegend) quasi mit den Achseln gezuckt und gesagt hat.....dann kaufen Sie doch wo Sie wollen.


    Nun fahre ich etwas weiter, in ein kleines SH. Allerdings habe ich auch da das Gefühl, dass an Kompression nicht ganz so viel verdient werden kann und man deshalb zu den unbequemeren Kunden gehört....wobei wir dank der Messkünste einer Angestellten noch nicht mal oft reklamieren müssen....

  • Hmmm, ich werde wohl in Zukunft wieder bei meinem alten Arbeitgeber bestellen. Ich kenne das so nicht und finde, es ist eine Frechheit. Zumindest hätte man mir das ja sagen müssen, als ich meine Bestellung aufgegeben habe. 40 Euro finde ich echt frech und happig, für 1 Paar Kniestrümpfchen. Tja, habe daraus gelernt :(

  • Zitat

    Rundstrick ? dort nehmen die SH eine " Wirtschaftliche Aufzahlung "


    Bei Rundstrick erhalten die Sanitätshäuser eine Pauschale.
    Wenn der Strumpf im Einkauf teurer ist, muss der Kunde den Mehrbetrag aufzahlen. Allerdings hätte das Sanitätshaus darauf aufmerksam machen müssen.

  • Ja, es sind Rundstrickstrümpfe. Allerdings hatte die Angestellte dort eine selbst erstellte Liste, mit den Stückpreisen für Serie AD, Maß AG, usw. Also selbst ausgedacht für alles andere außer Sigvaris. Das ist ja nun auch ein merkwürdiges Verfahren. Ich habe Lastofa und weiß, das diese günstiger sind, als so manch ein anderes Modell von anderen Herstellern. Wenn schon so, möchte ich zumindest auch den tatsächlich angefallenen Mehraufwand leisten. Und nicht selbst ausgedachte Phantasiebeträge, wovon das Sanitätshaus später lecker Eis essen gehen kann (oder so :D)!

  • Hallo,


    Wie Dr. Schingale schon geschrieben hat,gibt bei den rundgestrickten Kompressionsstrümpfen Festpreise von den Kassen ,für die verschiedenen Strumpfausführungen.


    Jedes Sanitätshaus ist verpflichtet,einen aufzahlungsfreien Strumpf anzubieten,in Serie und auch Maß ,ein sogenanntes Kassenmodell.
    Das kann in jedem Sanitätshaus ein anderes Fabrikat sein.


    Wenn man ein bestimmtes Produkt möchte ,wegen einer größerer Farbwahl ,einer höheren Qualität ,bestimmten Ausführungen und Materialeigenschaften ect. wird das Sanitätshaus ,die Differenz zwischen der Kassenleistung und dem höherpreisigem Produkt ,dem Patienten in Rechnung stellen.


    Das Sanitätshaus muss darüber im Vorfeld aufklären,damit der Patient entscheiden kann ,welches Produkt er möchte.

    Viele Grüße kasimir

    Fachberaterin Lymphologie und Phlebologie