offene Stellen durch Haftrand

  • Ich vertrage die Silikontupfen meiner Kompressionsstrümpfe nicht. An den Berührungspunkten entstehen offene Stellen, die ziemlich weh tun. Der Rest der Hose reibt noch zusätzlich an den Stellen, so dass breite offene Stellen entstehen.
    Ich trage zwei Flachstrick Oberschenkelstrümpfe mit Haftrand und eine hohe Bemudahose obenauf.
    Ich weiß, dass es noch Haftränder gibt die keine Tupfen sondern Linien aus Silikon haben. Da gäbe es aber noch mehr Berührungsflächen. Latex vertrage ich übrigens auch nicht.
    Ich weiß auch dass es die Möglichkeit gibt die Strümpfe ohne Haftrand zu bekommen. Ich hatte das einmal aus Versehen bekommen (falsch bestellt) und die rutschen nahezu instant nach unten. Von dem Klebezeug, was noch angeboten wird, rät mir das Sanitätshaus aber aufgrund meiner Haut ab.
    Wenn ich, bevor ich ins Bett gehe, Bepanthen auf die Stellen schmiere ist am nächsten Morgen eine hauchdünne Schicht neuer Haut entstanden. Leider hält diese nur wenige Stunden bis sie wieder "durch" ist.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und evtl. sogar eine Lösung für dieses Problem?

  • Ich habe Jobst und Juzo ausprobiert.
    Bei Juzo habe ich große Schwierigkeiten mit dem Material an sich, weil dort überhaupt keine Baumwolle verwendet wird.
    Aus dem selben Grund habe ich auch davon Abstand genommen Medi zu versuchen. Auch dort ist keine Baumwolle enthalten.
    Jobst hingegen ist so rauh, dass das Gestrick wie eine Reibe wirkt. Dort wo die Haut ok ist ist das ok. An den beschädigten Stellen verstärkt es aber eher das Problem.
    Der Haftrand von Juzo ist für mich aber genauso unverträglich wie der von Jobst.
    Laut Sanitätshaus ist das "Silikon" - bei allen Herstellern.


    Ein Allergietest wäre eine Idee. Eine Lösung sehe ich irgendwie darin noch nicht.

  • Hallo,
    Von Juzo gibt es im Flachstrickbereich den juzo Expert cotton, der kompressionsfaden ist komplett mit Baumwolle umsponnen. Dieser ist deutlich feiner als der Jobst elvarex.
    Bei Vermeidung von Hafträndern ist entweder eine Strumpfhose oder je nach Körperform auch Kniestrümpfe und Caprihose sinnvoll.

  • Kniestrümpfe / Caprihose hatte ich mal damit kam ich nicht klar.
    Ganze Strumpfhose hatte ich mal ausversehen, ging auch nicht.


    Interessant ist aber das die Cotton umsponnen wäre. Ich glaube das werde ich bei den nächsten Strümpfen mal ausprobieren. Die Farbe ist zwar grausig aber wenns hilft solls mir egal sein. Dann wäre zumindest das Reibeisenproblem beseitigt.
    Danke für den Tip :)

  • Hallo
    einfach entweder ein Pad oder ein Tempo oder ein Baumwolltaschentuch dazwischen tun....hält da der Druck gross genug ist.
    Eventuell mal schauen wo mit man wäscht..die Strümpfe...oder sich selber eincremt/duscht...das haben sie bestimmt schon gemacht.


    Gruss Wicki

  • Hallo Ginome,


    ich hatte das selbe Poblem.


    Tempotaschentuch dazwischen hab ich auch versucht, das ist dann verrutscht und hat Falten geworfen, und die Silikonnoppen hatten wieder Kontakt zur Haut
    Sensitive Haftrand führte auch zu wunden Stellen.


    Ich trage über die Schenkelstrümpfe noch eine Strumpfhose, lasse mir jetzt den Haftrand der Strümpfe immer verkehrt herum annähen, so dass die Silikonnoppen an der Strumpfhose haften. Seither habe ich keine Probleme mehr und es rutscht auch nichts.
    Du trägst ja über den Schenkelstrümpfen noch eine Bermuda, vielleicht funktioniert das auch. Kannst ja mal ausprobieren, in dem du die Strmpfe mal auf links und vertauscht trägst.


    Liebe Grüße
    Petra

  • Hallo Ginome,
    die lastofa Baumwolle sind rundgestrickt, die lastofa extra sind flachgestrickt mit einem hohen Baumwollanteil, haben aber auch einen Haftrand.
    Die flachgestrickten von Bauerfeind sind komplett aus Baumwolle und ohne haftrand und es hält. Ich habe Kniestrümpfe und Caprihose zur Zeit und es sitzt und rutscht nicht. leider gibt es sie nur in schwarz oder hautfarben.


    Viele Grüße

  • Hallo,


    würde denn das Haftband auch an der Caprihose haften? Oder geht das nur bei zusätzlicher Strumpfhose? Wenn dann würd ich mir die nächsten Strümpfe anders anfertigen lassen, Haftband außen.


    Ich hab nun seit ein paar Tagen auch Hautirretationen bekommen. An beiden Beinen habe ich nun das Noppenhaftband tief im Hautgewebe. Also auch über Nacht mit eincremen wird es bis zum Morgen nicht mehr besser. Es juckt und nervt :( 
    Leider kann ich nicht testen ob das Band auch an der Capri hält, da es unheimlich anfängt zu schmerzen, wenn ich die Strümpfe rumschlage.


    Nächste Woche fahre ich in mein Sanitätshaus und lasse mal überprüfen ob sich da vllt der Lymphödemumfang verschlechtert hat. Ohne Lymphdrainage merke ich schon, dass es schlimmer geworden ist. Hoffe halt net, dass der Umfang sich so arg verschlimmert hat, dass es davon kommt.
    Ich trage Kniestrümpfe und Caprihose.


    Wundern tut mich halt schon, dass es die ganze Zeit nie Probleme damit gab und jetzt aufeinmal los geht.



    Mein Mann hat sich das nun auch mal angeschaut und er meint, dass der Umfang der Beine da dicker wären. Dass also deswegen die Strümpfe am oberen Rand und Haftbandbereich viel tiefer in die Haut drücken.
    Was kann oder sollte ich denn nun tun?
    Liebe Grüße
    Eve

  • Heut hab ich auch wieder Caprihose unter den Strümpfen, das hilft den gereizten Stellen sehr. Heute Morgen sah das auch nicht mehr so schlimm aus. Leider halten die Strümpfe nicht ganz so gut wie auf der direkten Haut. Aber es geht, sicher besser als auslassen. Was nicht in Frage kommt.
    Das scheint mir gerade ne gute Lösung bis das wieder alles gut weg geheilt ist.


    Allen nen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Eve

  • Habe auch bei diesen Temperaturen das Problem, dass sich die Haut am Haftrand entzündet.
    Danke CR1 für den Tipp.
    Bin heute mit meinem Footbike eine 3/4 Stunde unterwegs gewesen. Hält prima und es juckt nix mehr.
    euch allen noch einen schönen Sommertag

  • hallo,
    Ich habe mich hier registriert, um meine erkenntnisse zum thema zu teilen.


    Ich muss jeden tag strümpfe tragen seit zwei jahren. Seit 6 Monaten habe ich das gkeiche prolem, rote juckende stellen bis hin zu blasen bei noppenhaftbändern ausser von medi (da etwas weniger). Medi sensitiv haftband ist auch NICHT 100% ohne probleme,


    Nach diskussionen mit physiotherapeuthin und strumpf-fachfrau muss es NICHT unbedingt eine allergie sein, sondern eher der schweiss, der sich zwischen haftband und haut bildet in kombination mit reibung... Schweiss bildet auch bakterien auf den noppen. Daher desinfiziere ich das haftband mit einem handdesinfektionsmittel, bevor ich die strümpfe anziehe. Medizinischer alkohol sokkte auch gehen.


    Fur die eigentliche rötung habe ich bereitscein funktionierendes mittel gefunden: silbercreme, das heilt und verhindert vernarbung,


    Ich war Aber vielmehr auf der suche nach einer vorbeugenden massnahme, sodass das problem gar NICHT erst auftritt und ich scheine es endlich gefunden zu haben :) :


    FISSAN SILBERPUDER (ich trage es auf die hautstelle zwischen haftband und haut auf - das verhindert das schwitzen und beugt infektionen vor - vielleicht geht auch normakes babypuder? Mal sehen!


    Viel Glück!

  • Das Problem habe ich bei meinen Jobst Kompressionsstrümpfen auch. Die Silikonnoppen drücken sich auch durch den Druck der Kompressionsleggings, die darüber getragen wird, so in mein Bein, dass ich abends, wenn ich die Strümpfe ausziehe richtig Probleme habe:
    es juckt wie verrückt sobald Luft drankommt, es bilden sich richtige kleine Bläschen, ist rot und dadurch dass es so juckt halt bereits teilweise entzündet. Weil wenn´s juckt, kratzt man halt auch.
    Beim Tragen selbst merke ich das nicht, eben erst sobald ich die abends ausziehe. Morgens sieht das ganze auch viel besser aus.


    Eine Allergie kann meine Hautärtzin ausschließen.
    Jetzt habe ich die 2. Versorgung ohne diese Silikonnoppen bekommen. Ich gehe davon aus, dass das Rutschen der Strümpfe auch ohne Noppen kein Problem ist, da ja die Kompressionsleggings drüber getragen wird.


    Jetzt hoffe ich sehr, dass sich das Problem mit den wunden Stellen, dem Jucken und so damit erledigt hat.
    Es fühlt sich jedenfalls beim Tragen schon viel angenehmer an auf der Haut.
    Werd die Tage mal berichten, wie es damit bei mir aussieht.
    LG
    Sabine

  • Hallo CR


    das Problem mit einer Strumpfhose ist ggf. das an und ausziehen.
    Daher bleibe ich z.b. auch bei Bermuda und Langenstrümpfen.


    Manchmal habe ich auch diese Reaktionen besonders wenn ich auch noch Kleber benutze da
    die Strümpfe rutschen (weil sie älter sind)
    Es macht auch einen unterschied ob ich sie am tag über mal versetze und somit die Silikonnoppen
    nicht den ganzen tag auf ein und der selben stelle sind.


    Grüße Michaela

  • Hallo,
    Von Juzo gibt es im Flachstrickbereich den juzo Expert cotton, der kompressionsfaden ist komplett mit Baumwolle umsponnen. Dieser ist deutlich feiner als der Jobst elvarex.
    Bei Vermeidung von Hafträndern ist entweder eine Strumpfhose oder je nach Körperform auch Kniestrümpfe und Caprihose sinnvoll.

    Ich habe diese Versorgung jetzt und ich muss sagen, dass sie für mich sogar noch schlechter ist als die Strümpfe vom Jobst. Trotz leicht erhöhtem Baumwollanteil. (Jobst Elvarex 29%, Juzo Expert Cotton 39%)


    - Das Gestrick ist auch rauh wie ein Reibeisen. Ich reisse mir die Finger auf beim Hochziehen der Strümpfe.
    - Sie rutschen schneller als die Jobst-Strümpfe
    - Sie lassen sich NICHT mit Gummihandschuhen anziehen, bzw die Strümpfe schieben. Die Handschuhe greifen nicht mehr. Sie rutschen einfach über das Gestrick. Ich habe zwei verschiedene Sorten Handschuhe. Einmal die grünen hässlichen .. die aussehen wie Putzhandschuhe und dann habe ich noch so blaue wo ein Teil des Handschuhs gestrickt ist und nur die Handflächen und Finger gummiert sind. BEIDE Handschuhe rutschen! Es liegt nicht an meiner Unfähigkeit - verschiedene Leute hatten das Problem.
    - Die wunden Stellen sind nicht viel besser. Die Reibung durch das Gestrick und die Silikonnoppen ist nicht anders - leider.
    Ich bin übrigens ein Mensch der so gut wie gar nicht schwitzt. Daran liegt es nicht!


    Ich werde also beim nächsten Mal wieder Jobst Elvarex nehmen. Da habe ich weniger Probleme und noch halbwegs brauchbare Farben. Und meine Krankenkasse muss 150 Euro weniger zahlen.