You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum: Ödeme, Venen, Wunden, Bandagen. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form

Lutz

Unregistered

1

Monday, March 13th 2006, 11:57pm

Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo zusammen,
ich suche Erfahrungen die jemand mit einer Lymph- bzw. Drainagesalbe gemacht hat. Eine Apothekerin hat mit die Salbe Lymphdiaral empfohlen, das Produkt gibt es als Salbe zum eincremen und als Tropfen. Ich habe in meinem linken Bein ein Lymphödem der Klasse 3, Elephantiasis, und mich würde interessieren, ob diese Salbe unterstützend beim tragen von Kompressionsstrümpfen helfen kann, oder ob das alles Trugschluss ist.
Viele Grüsse
Lutz

Dr. C. Albrecht, Lympho-Opt-Klinik

Unregistered

2

Tuesday, March 14th 2006, 9:58am

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Als wichtigster Bestandteil der Behandlung von Lymphödemen ist die physikalische Entstauungstherapie mit Lymphdrainage und anschließender Kompression zu sehen. Die Anwendung von Lymphdiaral als Salbe oder in Tropfenform ist nur als zusätzliche Maßnahme sinnvoll und kann die physikalische Therapie nicht ersetzen, zumal die Wirkung von Lymphdiaral wissenschaftlich nicht belegt ist.

Chris

Unregistered

3

Tuesday, March 14th 2006, 10:33pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo Lutz,
auch ich habe von meinem Apotheker die Lymphdiarl Tropfen empfolen bekommen und habe sie mir gekauft.Die Ärzte waren skeptisch was die Wirkung angeht und ich muss sagen, das Geld hätte ich sparen können-merke keine Wirkung. Eine Bekannte nimmt sie aber schon über ein Jahr und sagt das ihre Beine seit dem nicht mehr so sehr anschwellen.
Probiere es doch mit einer kleinen Packung mal selbst aus.

Simone

Unregistered

4

Monday, March 27th 2006, 12:18pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo,

ich hab diese Salbe probiert aber habe keine Wirkung verspürt.
Kann ich leider nicht empfehlen.
Gruß Simone

Miriam

Unregistered

5

Sunday, April 8th 2007, 12:39pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo,

ich hatte nach einer OP starke Schwellungen am rechten Bein. Als ich dann Lymphdiaral Tropfen und Salbe genommen habe, wurden die Beschwerden erst schlimmer und ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben.
Ich habe dann die Tropfen noch weiter genommen und die Salbe morgens und abends eingestreicht. Und siehe da, es hat geholfen, die Schwellung ist weg.

manfred schindler

Unregistered

6

Sunday, April 8th 2007, 5:51pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

also das entspricht auch meiner erfahrung sowohl mit salbe als auch tropfen von lymphdiaral

dass sie bei einem postoperativem oder sehr weichem lymphödem durchaus helfen, bei einem verfestigtem lymphödem Stadium 2 oder 3 aber nichts nützen

Micheelsen,Petra

Unregistered

7

Friday, November 23rd 2007, 10:32am

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo. Ich habe Lymphdiaraltropfen von der Heilpraktikerin bekommen und ich
soll 3 x tägl. 15 Tropfen nehmen, mein Bein wurde dicker und mein Gewicht hat zugenommen, ich habe sie reduziert und hatte dasselbe Problem. Dann bekam ich Schachtelhalmtee von meinem Krankengymnast und siehe da, mein Bein wurde weicher und dünner. Jetzt habe ich die Topfen wieder angefangen und zwar 2x tgl. 5 Tropfen, es wird wieder mehr. Meine Heilpraktikerin schwört aber darauf, was soll ich nur machen? Ich bin total verunsichert? Ich habe seit 1985 nach einer Krebsoperation ein Lymphoedem im rechten Bein, es hält sich aber im Rahmen und ich bekomme keine Lymphdrinagen und möchte keinen angefertigten Strumpf mehr!! Was sind die Erfahrungswerte?
Lieben Gruß Petra Micheelsen

Netopil, Barbara Bad Nauheim

Unregistered

8

Friday, November 23rd 2007, 4:24pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo Petra,

die Veränderungen an Ihrem Bein sind natürlich zu erklären. Eine Gewichtszunahme und weniger Bewegung führt natürlich zu Ödemverschlechterungen. Tropfen, Salben oder Tees haben da keine Wirkung. Die einzige Therapie eines Lymphödems ist Lymphdrainage in Verbindung mit Kompression und entstauende Gymnastik (idealerweise im Wasser). Sie haben Glück, wenn das Ödem so gering ist, dass Sie keine Lymphdrainage brauchen.

MfG
B. Netopil

Michael Felber, Fachlehrer KPE

Unregistered

9

Friday, November 23rd 2007, 9:01pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo,
ich schließe mich in vollem Umfang der Meinung von Frau Netopil an!

Gruß M.Felber

Marietta Suessle, Fachlehrerin ML/KPE

Unregistered

10

Monday, December 3rd 2007, 5:02pm

Re: Lymphdiaral Salbe oder Tropfen

Hallo,
meine Erfahrungen mit Lymphdiaraltropfen (nicht mit -salbe)sind die folgenden:
Ich kenne bisher 6 Lymphödempatienten (sekundäre und primäre Lymphödeme), die begleitend zu ML/KPE-Therapie die Lymphdiaraltropfen eingenommen haben und keine Veränderungen (weder positive noch negative) festgestellt haben. Falls Sie das Gefühl haben, daß Ihr Bein immer bei Einnahme der Tropfen dicker wird, würde ich die Tropfen weglassen. Auf die ML/KPE hingegegen würde ich nie verzichten.

Alles Gute für Sie.
M.Süßle

Similar threads