You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum: Ödeme, Venen, Wunden, Bandagen. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form

Stephanie29

Intermediate

  • "Stephanie29" is female
  • "Stephanie29" started this thread

Posts: 15

Location: Mayen

Occupation: Altenpflege

1

Tuesday, April 17th 2012, 8:33pm

Praxistermin für Liposuktion

Hallo Ihr Lieben

Hab heut spontan bei Dr. Cornely in der Praxis angerufen und ganz zufällig hat heute eine Patientin abgesagt :D

Das heißt Montag 23.04.2012 12:30 hab ich einen Termin bekommen 8o freu mich vielleicht kann er mir helfen, dass ich endlich Schmerzfreier werde.

Hab heut noch mal versucht in Fitness Studio zu gehen... bin auch rein gegangen und hab 45Min. Fahrad mit qual geschafft und nu hab ich das Gefühl ich hab Betonklötze an mir hängen ;(

lg

Erika66

Master

  • "Erika66" is female

Posts: 316

Location: Bayern

Occupation: "Schreibtischtäterin*

2

Thursday, April 19th 2012, 3:01pm

Hallo Stephanie,

freu mich vielleicht kann er mir helfen, dass ich endlich Schmerzfreier werde.


.... Und nach dem Termin uns hier bitte berichten - ja...???!! :whistling:
Danke :D :!:

Liebe Grüße
Erika

Stephanie29

Intermediate

  • "Stephanie29" is female
  • "Stephanie29" started this thread

Posts: 15

Location: Mayen

Occupation: Altenpflege

3

Thursday, April 19th 2012, 3:14pm

Hallo Erika,

klar werd Montag abend berichten... hoffe mir kann mal einer helfen!!!

Ich hab Schmerzen... ;( X( :wacko:

LG

  • "Isabellaschen112" is female

Posts: 65

Location: Idar-Oberstein

Occupation: Industriekauffrau

4

Thursday, April 19th 2012, 4:15pm

Huhu!!

Ich war bereits bei Dr. Cornely!

Ich kam hin er hat kurz geguckt und kommt direkt zu seiner OP Methode ...
ein Schreiben bekommen kosten 16 000€ das war´s.
Er hat gleich gesagt KK übernimmt nicht.

Das war mein Termin bei dem TV-Arzt Dr. Cornely!

LG

  • "Isabellaschen112" is female

Posts: 65

Location: Idar-Oberstein

Occupation: Industriekauffrau

5

Thursday, April 19th 2012, 7:04pm

@Christiana

Ja echt hamma. 16 000 Euro und das so schnell vorallem ..eimal drüber geguckt OP... €... fertig. Okay Düsseldorfer KÖ PREISE
Ich saß da im Zimmer und der ist immer hin und her gerannt mal paar Min da und wieder weg...total nervig!
Dr. Cornely war so mein erster Weg zu einem anderen Doc weil ich ihn halt durch Akte 2011 gekannt habe.

Reha ist bereits genemigt am 26.06. gehts los Bad-Nauheim!!

Freu mich!!! :) :)

@ Rene
Nein meine Erwartungen wurden nicht erfüllt!
Echt Hamma was dein Freund da geleistet hat 80KG respekt!!
Ich kann echt nicht verstehen das die Kasse da sooooo dumm gemacht hat! Unglaublich!!

Klar die Preise sind sicher verschieden.... aber immer dieser Preis... schon komisch
und wie schon geschrieben die Behandlung war nicht der bringer!

@Mathilda

Genau das mit dem selben Preis ist mir auch schon öfter zu Ohren gekommen was ich echt nicht verstehen kann.
Er ist eben irgendwo ein MEDIEN DOC.

LG isi

rodlav

Master

  • "rodlav" is female

Posts: 155

Location: Leverkusen

6

Friday, April 20th 2012, 1:00pm

Hallo zusammen, außerdem finde ich es unverantwortlich, dass er (Dr. C.) den Patientinnen erzählt,
ein Lipödem könne man (er) wegoperieren wie einen kranken Blinddarm. Kein Wort über Ernährungsumstellung
und ausreichende Bewegung und darüber, dass auch nach einer OP in vielen Fällen weiterhin die Kompression notwendig ist.
Lieben Gruß Barbara

  • "aidafan301286" is female

Posts: 230

Location: Hamm

Occupation: Verwaltungsfachangestellte

7

Friday, April 20th 2012, 1:18pm

Hallo,

ich habe mich damals auch mal für Dr. Cornely interessiert und ich glaube schon, dass er ein guter Arzt und Operateur ist. Jeder weiß, dass die Liposuktionen nicht billig sind, von daher sollte man sich hier nicht wundern. Ich habe mich anders entschieden, weil ich bei ihm überhaupt keine Chance gehabt hätte, auch nur einen Cent von meiner Krankenkasse zu bekommen. Das war es mir dann doch nicht wert.

@Barbara

Na ja, aber das müssten die Patientinnen aber auch wissen, dass man sich nicht das Lipödem operieren lässt und dann fröhlich drauf los futtert. Ich glaube jeder, der schon operiert wurde, ist äußerst drauf bedacht, sein Gewicht zu halten. Das wäre auch zu schade.

LG
Gaby

  • "Steffi1510" is female

Posts: 35

Location: Hamm

Occupation: Sekretärin und Mutter

8

Friday, April 20th 2012, 1:32pm

Also ich bin von Dr. Cornely operiert worden. Und ich wurde darüber aufgeklärt, dass man seine Ernährung möglichst umstellen solle. Man könne nach der OP nicht einfach drauflosfuttern und sich hinterher wundern, dass man wieder zunimmt.

Bin mit der Praxis dort sehr zufrieden gewesen, keinerlei Probleme mit Verordnungen, Krankschreibungen, Miedern etc. gehabt.
Ja und zu seiner "Art", ich will ihn ja nicht gleich heiraten. Er war nett und kompetent.

Gruß Steffi
Schönen Gruß
Stephanie

Flystar

Professional

  • "Flystar" is female

Posts: 19

Location: Köln

9

Friday, April 20th 2012, 4:44pm

Ich habe gnau die gleichen Erfahrungen mit Doc C. (mich wundert das wir hier den Namen schreiben dürfen) gemacht wie Isabellaschen.
Ich war froh das mal jemand die Sache ganz klar beim Namen nennt, alles andere hat mich dann doch ganz schön schockiert. Kurzer Blick, kurzes Anfassen an mein Bauchfett bzw. Oberschenkelfett und dann die Feststellung das es an den Oberschenkeln ja schließlich weh tut.
Dann eine Art Attest die auf jeden Lipödempatienten passen könnte. Das wars, ach nee, ich bekam noch eine CD mit in der eine Patientin von Doc C. ein Videotagebuch fürt aus dem hervor geht wie toll Dr. C. doch operieren kann.
Mir war das alles viel zu unpersönlich und ich kam mir vor wie eine Nummer. Genau Aufklärung über die Krankheit Fehlanzeige.
Ich war wohl auch nicht so interessant für Doc C. weil ich ja nur Kassenpatientin bin und schnell durchblicken lassen habe das ich mir die OP nicht leisten kann.

Jetzt bin ich bei einem Arzt der mit mir versucht die OP bei der KK durch zu bekommen. Sie haben zwar schon mehrfach abgelehnt, aber wir bleiben dran.

Gruß Flystar

  • "aidafan301286" is female

Posts: 230

Location: Hamm

Occupation: Verwaltungsfachangestellte

10

Friday, April 20th 2012, 4:49pm

Hallo Gaby
Na ja, aber das müssten die Patientinnen aber auch wissen, dass man sich nicht das Lipödem operieren lässt und dann fröhlich drauf los futtert. Ich glaube jeder, der schon operiert wurde, ist äußerst drauf bedacht, sein Gewicht zu halten. Das wäre auch zu schade.
Dr. Cornely sagt und schreibt doch aber, dass er mit seiner Methode der Liposuktion das Lipödem endgültig heilen kann.

Und Heilung vom Lipödem bedeutet, dass man keine Schmerzen und auch keine Fettverteilungsstörung mehr hat. Man sollte also ganz normal zunehmen und hinterher wieder normal abnehmen können ohne dass sich dieses spezielle hartnäckige Lipödemfett erneut bildet.

Auch hier im Forum sind so viele Ärzte, die Liposuktionen durchführen und bestimmt sehr viel mehr damit verdienen könnten, wenn sie ebenfalls eine endgültige Heilung versprächen. Das habe ich hier aber noch nie gelesen und auch wenn mein generelles Vertrauen in Ärzte nicht besonders ausgeprägt ist, vertraue ich doch darauf, dass z.B. Dr. Schingale weiß, was er sagt durch seine langjährige Erfahrung mit Ödemerkrankungen und Liposuktionen.

Mich ärgert nicht, dass Dr. Cornely viel Geld für seine Methode verlangt, das ist sein gutes Recht.
Mich ärgert das meiner Meinung nach falsche Heilungsversprechen und dass er damit Hoffnungen und Erwartungen weckt, die er nicht erfüllen kann.

Wenn ich nach einer OP bei Dr. Cornely geheilt wäre, dann würde ich auch irgendwie 16.000€ zusammenkratzen um danach ganz normal ohne Schmerzen, ohne Kompression, ohne dauernden Sport und ohne dauernde Kalorienbeschränkung zu leben. Würde ich mir zu dick sein, dann könnte ich ja locker wieder abnehmen, so wie ganz normale Menschen auch. Denn DAS wäre die endgültige Heilung vom Lipödem!
Aber: bekomme ich eine 100% Erfolgsgarantie dafür? Von Dr. Cornely? Und was, wenn es nicht so ist? Operiert er mich dann noch einmal kostenlos? Und dann wieder und wieder?
Nein, das ist mir viel zu unsicher und ja auch unseriös!

Liebe Grüße,
Mathilda
Deshalb würde ich auch im Leben keine 16.000,-- € zahlen, wobei uns natürlich niemand eine Garantie geben kann. Da gibt es ja unterschiedliche Meinungen, ob das Lipödemfett wiederkommt oder nicht. Ich bin jedenfalls doppelt so vorsichtig, als Patientin, die nicht unter einem Lipödem leiden, was mein Gewicht betrifft.

LG
Gaby

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,698

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

11

Sunday, April 22nd 2012, 9:53am

Einige Beispiele: über 100kg Gewichtsabnahme, Beine wurden deutlich besser, hängende Bauchfalten wurden auf KK-Kosten operiert, restliche Fettpolster an den Hüften und evtl. an den >Knien wurden dann für weniger als 1/3 der Kosten inklusive Nachbehandlung durchgeführt. Durch die vorherige ERnährungsumstellung sind die Beine auch nach 4 Jahren nboch optimal. Ohne Ernährungsumstellung sind bei 38%!!! der Patientinnen die Beine wieder wie vor der Opration. Wi hatten diese Statistik auch schon hier veröffentlicht.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

  • "Isabellaschen112" is female

Posts: 65

Location: Idar-Oberstein

Occupation: Industriekauffrau

12

Sunday, April 22nd 2012, 10:52am

Hallo Herr Dr. Schingale!

Wie sieht es da bei Patientinen aus die nicht erst großartig Gewicht abnehmen müssen?
Ich habe ein Gewicht von ca. 55 KG 154 Körpergröße und esse ganz normal was die Mama kocht auch mal ein Hamburger ..klar!
Die einzige Gewichtsveränderung hatte ich wie das mit dem Lypödem so "richtig" angefangen hat!
Die meiste zeit lag mein Gewicht immer so bei 50 / 51 Kg.
Weniger durft ich net weil ich dann kein Blutspenden durfte!

Was für eine Ernährungsumstellung müsste ich dann nach einer OP machen!

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,698

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

13

Monday, April 23rd 2012, 7:42am

Es sollte die Ernährung beibehalten werden, bei der man vorher nicht zugenommen hat, sondern sein Gewicht halten konnte. Der Hamburger gehört auch mal zum Essen, aber nicht regelmäßif.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

Stephanie29

Intermediate

  • "Stephanie29" is female
  • "Stephanie29" started this thread

Posts: 15

Location: Mayen

Occupation: Altenpflege

14

Wednesday, April 25th 2012, 3:42pm

So Ihr Lieben,

Termin am Montag war echt klasse :-) Dr. Cornely ist echt nett, er hat mir noch mal genau erklärt was es heißt an einem Liödem erkrankt zu sein.
Er hat die Möglichkeiten erklärt, was ich für Möglichkeiten habe gegen die Krankheit anzu kommen, aber das war sehr ernüchternd.

1. Gar nichts machen und die Krankheit wird immer schlimmer
2. 3 x Woche zur MLD und tägliches Tragen der Arm-und Beinkompressio
3. 3 OP`s - mit einer sicheren Schmerzlinderung und eventuelle ganz Schmerzfrei

So daraus muss ich jetzt das beste machen, und sehen ob sich die KK doch eventuell bezahlt, auch wenn es nur anteilig ist.
Damit bin ich auch schon zufrieden.

LG Stephanie

  • "aidafan301286" is female

Posts: 230

Location: Hamm

Occupation: Verwaltungsfachangestellte

15

Wednesday, April 25th 2012, 4:36pm

Hallo Stephanie,

leider tragen die KK die Kosten nur in den wenigsten Fällen und wenn, dann eigentlich nur, wenn die Behandlung in einem Vertragskrankenhaus stattfindet. Ambulante Operationen werden hingegen von den KK sofort vom Tisch "gefegt", daher wäre es ratsam, gut zu überlegen, wie Du vorgehen willst.

LG
Gaby

  • "Seelenfeuer" is female

Posts: 124

Location: Hessen

Occupation: Buchhaltungskraft

16

Saturday, April 28th 2012, 6:22pm

Ich habe Lymphlipödem Stuf 3. Ein hervorragender Arzt mit beruflichem Werdegang vom Feinsten, bescheinigte, dass eine Liposuktion medizinisch zwingend notwendig sei. So sahen das auch noch 2 andere Ärzte.

Zudem war ich in einer privaten Fachklinik. Der Arzt dort sah mich kurz an, fragte wie die Beine nachher aussehen sollten und nannte mir einen Preis. Das alles ambulant und örtliche Betäubung.
(Unglaublich...es geht nicht drum wie die Beine danach aussehen sollen, sondern um Schmerzen usw. Ich werde nie mehr Beine wie eine 17jährige haben)

Die zweite Fachklinik waru auch privat. Dort war es ähnlich. Nur sagte man mir, dass eine Vollnarkose nötig sei, weil bei der abzusaugende Menge eine örtliche Betäubung für den Körper zuviel sei. 1 Nacht stationär.

Dann war ich in einer Vertragsklinik. Vollnarkose. 2-3 Nächte stationär. Und dort sprach zum ersten Mal eine Ärtzin von sich aus von Risiken.

Sicher wissen wir alle, dass es bei jeder OP ein Risiko gibt. Aber in der Vertragsklinik hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass es um MICH und nicht ums Geld geht. Deshalb habe ich die OP auch dort ausführen lassen.

Die KK hätte die beiden Privatkliniken zwar nicht bezahlt. Aber wenn doch, hätte ich dort auch nicht hin gewollt.
Ich denke, man muss da auch mal seinem Bauchgefühl nachgehen.

Stephanie29

Intermediate

  • "Stephanie29" is female
  • "Stephanie29" started this thread

Posts: 15

Location: Mayen

Occupation: Altenpflege

17

Sunday, April 29th 2012, 4:48pm

@ Seelenfeuer

In welchem Vertragskrankenhaus warst du denn??
Irgendwie finde ich kein KH in meiner Nähe die eine Liposuktion durchführen...

Gruß Steffi :)

Stephanie29

Intermediate

  • "Stephanie29" is female
  • "Stephanie29" started this thread

Posts: 15

Location: Mayen

Occupation: Altenpflege

18

Friday, May 4th 2012, 4:45pm

Hallo Mathilda,

Nein es muss nicht in der Nähe sein, nur mein Problem ist, das ich den Antrag bereits gestellt habe. In Zusammenarbeit mit Dr. Mett aus Schwerin. Dieser Antrag wurde abgelehnt. Und nu war ich bei Dr. Cornely, da ich dort am schnellsten einen Termin bekommen habe. Bei Dr. Rapprich hab ich im Oktober einen Termin, Dr, Schmeller dauert über ein Jahr nur für ein Beratungsgespräch. Daher war meine Frage, ob es ein Vertragskrankenhaus gibt, wo ich nicht immer so weit fahren muss... Da ich nicht weiß ob sich der ganze Aufwand lohnt. Bin langsam total verzweifelt ?( 8| ;(

Will endlich ein ganz normales Leben führen können, ohne Schmerzen und mehr Lebensqualität. Ich möchte einfach mal spazieren gehen können ohne nach 3 Metern Klötze an mir zu haben, meine Arme fangen langsam auch an, das ich kaum was halten kann ich habe das Gefühl ich habe tonnen von Klötzen an mir hängen.

LG :D

19

Wednesday, May 23rd 2012, 10:11am

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich habe nur kurz den Beitrag überflogen, muss aber widersprechen was die Kosten bei Dr C. angeht, so sind es nicht pauschal wie ich hier gelesen habe bei JEDEM 16.000,00 Euro sondern bei mir z.B. "nur" 5.000,00 Euro an OP Kosten + Narkose.

Ich denke, er sieht durch seine Erfahrung relativ schnell den Umfang / Aufwand, zudem kommt es auch darauf an, wie oft operiert werden soll.

Viele Grüße

Stephanie29

Intermediate

  • "Stephanie29" is female
  • "Stephanie29" started this thread

Posts: 15

Location: Mayen

Occupation: Altenpflege

20

Wednesday, June 20th 2012, 2:48pm

Erneuter Arzttermin

Hallo Ihr Lieben

Morgen geht es weiter, ich habe einen Termin bei Frau Dr. Liebau in DD.
Mal gespannt, ich habe Sie gewählt, da sie eine Vertragsärztin ist die mit den KK abrechnen kann.
Und am 01.08 hab ich noch einen Termin bei Dr. Richter in Köln/Wesseling, auch Vertragsarzt mit den KK.

Mal sehen ob das hilft??!! ;( :S 8| ?( :?: :!:
Hab die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, die Liposuktion doch noch durch zu bekommen.

LG an ALLE :)