You are not logged in.

Dear visitor, welcome to ÖdemForum. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

21

Wednesday, February 9th 2011, 6:43pm

Vibrationslymphdrainage ist ein Schmarrn, bringt dem Betreiber Geld.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

Dr.Martin

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Martin" is male

Posts: 6,637

Location: Südschwarzwald

Occupation: Chefarzt Földiklinik

22

Wednesday, February 9th 2011, 7:53pm

Dem schliesse ich mich voll an !
Dr. Peter Martin
Chefarzt Földi Klinik
Hinterzarten
Tel. 07652-124-0
www.foeldiklinik.de

pemawi

Master

  • "pemawi" is female
  • "pemawi" started this thread

Posts: 43

Location: Oberfranken

Occupation: Sachbearbeiterin

23

Thursday, February 10th 2011, 7:23pm

Die Dame mit dem Nordic Walking hat übrigens ein Lipo-Lymphödem. Falls es jemanden interessiert, hier ist ihre Website: http://www.nordic-walking-by-boehme.de/

24

Thursday, February 10th 2011, 10:36pm

Hallo Zusammen,bei mir wurde das Lipödem vor ca. 6 Jahren festgestellt. Zuerst konnte ich damit nicht viel anfangen, aber als meine Beine immer dicker wurden und die Schmerzen vor allem in der Sommerzeit hinzu kamen, habe ich mich intensiver informiert. Ich habe zwar nicht so viel in den Jahren zugenommen, ca. 8Kg, aber ich habe seelisch sehr gelitten. Röcke habe ich zum Schluss gar nicht mehr getragen und ins Schwimmbad bin ich auch icht gegangen. Jetzt habe ich mich vor kurzem operieren lassen und habe seitdem eine riesen Angst, dass ich bald wieder aussehe wir zuvor. Ich habe auch den Akte Bericht gesehen und hatte gehofft mit ca. 3x in der Woche Sport + diesem Endermologie-Verfahren könnte ich meine Beine halten. Die Berichte verunsichern mich nun etwas. Kann mir jemand konkret sagen, was ich tun kann?

25

Friday, February 11th 2011, 6:38am

Akte 2011 Sendung vom 08.02.2011

Hallo,

falls jemand die Sendung verpasst hat:

Teil 1 vom 08.02.2011 (09:58 Min)
Teil 2 vom 08.02.2011 (03:01 Min)

Grüße
liptante
Grüße von

liptante

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

26

Monday, February 21st 2011, 8:42am

@pemawi

Quoted

Die Dame mit dem Nordic Walking hat übrigens ein Lipo-Lymphödem.

Und wo bitte ist das Lymphödem?
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

pemawi

Master

  • "pemawi" is female
  • "pemawi" started this thread

Posts: 43

Location: Oberfranken

Occupation: Sachbearbeiterin

27

Monday, February 21st 2011, 9:34am

@pemawi

Quoted

Die Dame mit dem Nordic Walking hat übrigens ein Lipo-Lymphödem.

Und wo bitte ist das Lymphödem?


Da müssen Sie sie selber fragen, ich habe das von ihrer Website übernommen.

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

28

Monday, February 21st 2011, 9:50am

Vom Bild her hat sie keins.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

Dr.Martin

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Martin" is male

Posts: 6,637

Location: Südschwarzwald

Occupation: Chefarzt Földiklinik

29

Monday, February 21st 2011, 11:44am

Das liese sich bei einer klin. Untersuchung ggfs verifizieren / ausschließen ;)
Dr. Peter Martin
Chefarzt Földi Klinik
Hinterzarten
Tel. 07652-124-0
www.foeldiklinik.de

pemawi

Master

  • "pemawi" is female
  • "pemawi" started this thread

Posts: 43

Location: Oberfranken

Occupation: Sachbearbeiterin

30

Monday, February 21st 2011, 11:52am

Vom Bild her hat sie keins.


Sie war ja aber in mehreren Kliniken u. a. in Hohenstadt, da sollte die Diagnose doch stimmen?

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

31

Monday, February 21st 2011, 11:56am

Das ist nun einige Jahre her und da kann eine deutliche Besserung-auch der Lymphostase eintreten. Die Diagnose steht nicht für den Rest des Lebens!
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

Dr.Martin

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Martin" is male

Posts: 6,637

Location: Südschwarzwald

Occupation: Chefarzt Földiklinik

32

Monday, February 21st 2011, 12:12pm

Bei konsequenter Therapie kann das Lymphödem bis ins Latenzstadium zurückgedrängt werden
Dr. Peter Martin
Chefarzt Földi Klinik
Hinterzarten
Tel. 07652-124-0
www.foeldiklinik.de

pemawi

Master

  • "pemawi" is female
  • "pemawi" started this thread

Posts: 43

Location: Oberfranken

Occupation: Sachbearbeiterin

33

Monday, February 21st 2011, 12:23pm

Auf dem rechten Foto kann ich eigentlich gar nichts mehr erkennen, nicht mal ein Lipödem. Ich wäre überglücklich über solche Beine.

34

Monday, February 21st 2011, 12:24pm

Sport bei Lipödem

Zitat Samira:

Quoted

Auch ich habe gestern die Reportage bei Akte 20.11 geschaut und habe mich 1:1 darin wieder erkannt. Seit der Diagnose Lipödem vor 3 Jahren habe ich mein Gewicht um über 20 kg reduziert, trage konsequent meine Kompression, bekomme 2x wöchentlich Lymphdrainage, mache mind 5 x die Woche Sport (mind. 45 min Heimtrainer) und habe meine Ernährung umgestellt. Die Schmerzen in meinen Beinen sind so gut wie weg, die Umfänge sind kleiner geworden und die Lymphdrainge reduzieren wir jetzt auf 1x wöchentlich. Für mich würde eine OP niemals in Frage kommen. Ich fühle mich mit Strumpfhose wohl, komme gut damit klar und habe Lebensqualität - was will ich mehr :-)

Hallo, :D

ich habe hier deinen Beitrag gelesen und wollte dir gerne ein zwei Fragen dazu stellen wenn es dir recht ist?

Hast du denn ein reines Lipödem oder ein Lyphödem? Denn mir wird von meiner Ärztin immer gesagt das man bei einem Lipödem mit Lyphdrainagen gar nichts bewirken könnte. Lese aber immer häufiger hier das es viele verschrieben bekommen und von Umfangreduzierung an ihren Beinen sprechen. Was stimmt denn nun wirklich?

Dann würde mich interessieren welche Kompression du trägst? Ich habe die Rundstrick- Variante, aber ich frage mich ob eine Flachstrick nicht wesentlich besser wäre, denn ich empfinde es nicht als Kompression an meinen Beinen wenn ich die Dinger trage :S

Und was heißt dein Umfang an den Beinen ist auch kleiner geworden? Von welchem Ausgangsumfang sprechen wir bei dir und wieviel cm hast du denn verloren? Welchen Heimtrainer hast du denn? Ich meine fährst du Fahrrad oder Stepper oder Crosstrainer? Baut man dadurch nicht noch mehr Volumen an den Beinen auf?

Ich krieg noch voll die Krise, ich hab auch Lipödem im Stadium 1-2, trage meine Kompressionsbestrumpfung und hab auch angefangen 3x die Woche 30-45 min. auf den Stepper zu gehen, doch ich finde nicht das es mir was bringt und das deprimiert mich noch viel viel mehr.

Vielleicht kannst du mir ja einen geeigneten Tip geben oder wieder Aufschwung denn eine OP möchte ich wirklich auch nur im äußersten Fall machen lassen, denn es ist ja auch hier nicht die Sicherheit gegeben das es weg ist oder nicht mehr wieder kommt. ;(

Vielen lieben Dank für eine baldige Rückantwort von dir!

:) Liebe Grüsse Sonne81

PS: Übrigens ich bin 29 Jahre, hab meine Diagnose jetzt seid gut 2 Jahren und ich wiege ca. 62 kg bei einer Größe von 1,68. Meine Kleidergröße oben ist 34 -36 und unten brauch ich meist Größe 40 und das zusammen steht in keinem Verhältnis. ;( Ich möchte einfach wieder Frau sein können und mich in meiner Haut wohl fühlen. Ich möchte keine Modelmaße haben nur einfach wieder normal leben????

35

Monday, February 21st 2011, 10:14pm

Liebe Sonne81,

ich versuche so kurz und präzise wie möglich zu antworten :-)

  1. Habe ein reines Lipödem, es ist kein Lymphödem dabei.
  2. Trage Flachstrick-Kompressionsstrumpfhose und komme super damit klar, mich stört sie nicht und engt mich auch nicht ein.
  3. Gerne kannst du dir in meiner Galerie meine Bilder anschauen, da sieht man die Veränderung. Im August war ich auf Reha bei Frau Dr. Netopil in Bad Nauheim und konnte in 4 Wochen meinen Umfang der Beine um ca. 6 cm verringern (Oberschenkel von 76 cm auf 70 cm / Wade von 50 cm auf 46 cm) und konnt diesen Umfang weiter verringen und musste mir 3 Monate nach der Reha bereits eine neue Strumpfhose anpassen lassen weil die in der Reha zu locker wurde.
  4. Ich habe ein Ergometer (Fahrrad) zu Hause stehen, das ich regelmäßig benutze und habe noch nicht gemerkt, dass sich mein Umfang vermehrt.
  5. Die Lymphdraingen bewirken bei mir, dass die Schmerzen nicht mehr so arg sind und die Beine sich nicht so schwer anfühlen und spannen. Aber wir haben bemerkt, dass ich jetzt durch die Abnahme auch gut und gerne einmal 2 Wochen ohne Lymphdrainge auskomme. Deswegen werden wir die Lymphdrainge auf jeden Fall nicht ganz aufgeben, sondern nur etwas reduzieren. Die Klink in der Reha hat empfohlen, konsequent die MLD 2 mal die Woche zu machen, doch meine Therapeutin sieht das nach dem heutigen Stand der Beine nicht für nötig, deswegen wird reduziert.
Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen beantworten, wenn du noch was wissen möchtest, nur zu :-)
Seit dem ich denken kann waren meine Beine schon immer "stärker" wie mein Oberkörper und ich hab das einfach schon von Kindheit an akzeptiert, deswegen ist mir das nie so schwer gefallen jetzt im Zusammenhang mit dem Lipödem.
Ich drück dir die Daumen dass du einen für dich guten Weg findest und hoffe, dass ich dir mit meinen Erfahrungen etwas weiter helfen konnte :-)
Würd mich über eine Antwort freuen :-)

36

Friday, July 1st 2011, 9:55am

Hallo Samira,

vielen Dank für deine Rückantwort und lieben Worte.

Doch was ich nicht verstehe IST: warum können viele durch tragen von Kompression und Sport tatsächlich sichtlich an Beinumfang verlieren und andere wieder nicht? Ich meine gibt es dann doch noch Unterschiede von Lipödem´s?

Ich find es super das du so durchhälst mit dem tragen von den den Strümpfen, ich könnte mich immer zu tode kratzen wenn ich die Teile an habe - vielleicht liegt es am Material? ?(

Oder liegt es vielleicht bei dir auch daran weil du richtig auf Reha warst? Dort macht man ja bekanntlich richtig viel am Tag was man im normalen Leben gar nicht kann oder wie ist es da? Vor allem, bekommt jede denn so eine Reha oder Kur? Was kostet mir das, denn die Liposuktion bekommt man ja auch nicht bezahlt, wie ist es dann mit diesen Dingen?

Ich wiege bei 1.68 64 kg - also es ist noch ansehlich, aber ich würde eben jetzt schon was tun wo ich weiß das es was bringt - alles besser als sich unters Messer legen zu müssen :thumbsup: bevor es richtig ausatet ;(

Machst du Diät oder Ernährung nach einem bestimmten Prinzip? Und wieso bekommst du Lymphdrainagen und zu mir wird gesagt bei reinem Lipödem gibt es diese nicht - was zahlst du da dann immer noch drauf? Sorry bin ziemlich neugierig was? :S

Tut mir leid für die vielen Fragen, aber du scheinst dich hier wirklich gut aus zu kennen - DANKE für eine Rückantwort.

Freu mich jetzt schon!

LG

Sonne 81

  • "rebecca2012" is female

Posts: 7

Location: Wien

Occupation: Studentin

37

Friday, March 30th 2012, 9:46pm

Habe mir eben auch den Beitrag angesehen- Danke fürs Posten! :)

Fand den Beitrag ganz nett, aber es kam für mich nicht deutlch genug rüber, dass es sich dabei um eine Krankheit handelt, die man lediglich behandeln kann, aber nicht heilen.
Ein Patent für Nordic Walking gegen das Lipödem? Ich hätte nicht gedacht, dass diese "Entdeckung" für ein Patent reicht, weil es micht nicht überrascht, dass man mit Nordic Walking in Kombination mit Kompression Erfolg hat.

38

Saturday, March 31st 2012, 10:29am

Hallo,

leider habe ich diesen Beitrag nicht gesehen und bei dem, was ich höre, glaube ich auch nicht daran, dass das Lipödem so verschwindet.

Allerdings muss ich sagen, dass ich seit fast 3 Wochen in einer Reha-Klinik bin (wegen einer anderen Krankheit). Hier gehe ich 2 x wöchentlich stramm zum Nordic Walking und einmal zum intensiven Aqua-Training. Da ich ich vor der Reha sehr regelmäßig Sport gemacht habe und nach meiner OP an den Beinen auch immer regelmäßig den Umfang gemessen habe, war ich verwundert, dass ich in meiner Reha zusätzlich 2 cm Umfang verloren habe. Ich persönlich vermute, dass es vom walken kommt und zusätzlich vom Aqua-Training. Gerade hier im Wasser muss ich in 45 Minuten manchmal 2 - 3 Mal raus, um zur Toilette zu gehen. Man sagt doch auch, dass Wassergymnastik eine gute Alternative zur MLD ist, oder?

Ich glaube zwar nicht, dass ich mein Lipödem so verliere, aber könnte es sein, dass diese Kombination zu einer Verminderung des Umfangs beiträgt? Das Gewicht ist nicht weniger geworden.

LG
Gaby

HR

Administrator

  • "HR" is male

Posts: 1,401

Location: Bad Nauheim

Occupation: Rentner

39

Saturday, March 31st 2012, 12:15pm

Hier sind fast alle Videos zu diesem Thema auf SAT1
http://www.med-foren.de/index.php?page=Thread&threadID=12895

Similar threads