You are not logged in.

Dear visitor, welcome to ÖdemForum. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

1

Monday, February 21st 2011, 2:12pm

Kann ein Lipödem den Grad der Schwerbehinderung erhöhen?

Guten Tag,

ich bin EU-Rentnerin mit einem Ausweis 50 % Schwerbehinderung. Das Lipödem kommt hier nicht vor, weil es erst nachträglich diagnostiziert wurde. Kann es den Grad der Behinderung erhöhen? Sollte ich einen neuen Antrag stellen?

Dolores
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Martin

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Martin" is male

Posts: 6,636

Location: Südschwarzwald

Occupation: Chefarzt Földiklinik

2

Monday, February 21st 2011, 2:15pm

Es kann aber muss nicht. Entscheidend sind die bisher anerkannten Behinderungen und ob in der Gesamtsicht der Grad der Beh. erhöht wird
Dr. Peter Martin
Chefarzt Földi Klinik
Hinterzarten
Tel. 07652-124-0
www.foeldiklinik.de

  • "tanja200182" is female

Posts: 87

Location: konstanz

Occupation: Volle Erwerbsminderungsrente

3

Monday, February 21st 2011, 10:20pm

70 Grad der Behinderung

Hallo,

habe erst 50 % erhalten und dann Wiederspruch eingelegt und nun habe ich 70 bei Lip und Lymphödem , Senk und Spreitzfüsse und Tinitus sind aufgeführt.


Lg Tanja

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

4

Monday, February 21st 2011, 10:25pm

Das ist ja interessant! Danke.
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

  • "tanja200182" is female

Posts: 87

Location: konstanz

Occupation: Volle Erwerbsminderungsrente

5

Monday, February 21st 2011, 10:48pm

hat nun aber bis zu den 70% 3 Jahre gedauert .Sorry hatte ich vergessen zum dazuschreiben

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

6

Monday, February 21st 2011, 11:05pm

Gut, das Du nicht aufgegeben hast!
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

7

Tuesday, February 22nd 2011, 9:05am

Wobei das Lipödem nicht unbedingt die 70% und auch die Erwerbsminderungsrente allein bringt.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

8

Tuesday, February 22nd 2011, 9:33am

Wie beim Supermarkt an der Kasse. Die vielen Einzelteile machen die Summe aus.
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

9

Tuesday, February 22nd 2011, 9:43am

Wobei das Lipödem nur ein kleiner Artikel mit maximal 20-30% ist- Ausnahmen bestätigen die Regel.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

10

Tuesday, February 22nd 2011, 9:46am

Aber 20 bis 30 % ist doch eine Menge. Wenn die noch zu den schon bestehenden 50 % hinzukommen, macht es viel aus.
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

11

Tuesday, February 22nd 2011, 9:48am

Die kommen eben nicht dazu wie beim Einkaufen, sondern machen einen Teil der Gesamtmenge aus, da wir ansonsten bei der Summierung auf einige 1000% der Behinderung kämen.
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

12

Tuesday, February 22nd 2011, 9:59am

Offensichtlich sind meine Rechenmethoden anders! Wie auch immer. Wenn ich von meiner schon bestehenden 100%igen Erwerbsminderung mit einem Schwerbehindertenausweis 50% ausgehe, in deren Berechnung ein Lipödem nicht berücksichtigt -, weil es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht diagnostiziert wurde, dann KANN die Möglichkeit bestehen, dass dies nachträglich bei einer erneuten Antragstellung der Fall sein wird. Oder verstehe ich hier etwas falsch? Falls dem so wäre, dann wäre die Rechnung 50% plus X gleich Y! Demnach würde dann auf meinem neuen "Kassenzettel" nicht unbedingt mehr 50% stehen, sondern eben Y!
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Schingale

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Schingale" is male

Posts: 3,683

Occupation: ärztlicher Leiter der Lympho-Opt Klinik

13

Tuesday, February 22nd 2011, 10:08am

Möglich ja, kann aber auch sein: Lipödem 20% + 50%= 50%
Dr. med. F.-J. Schingale
ärztlicher Leiter Lympho Opt Klinik
Pommelsbrunn
Tel. 09154-911200
www.lympho-opt.de

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

14

Tuesday, February 22nd 2011, 10:18am

Verstehe, wenn sich die Gesamtsumme der Beeinträchtigung auch durch weitere Zugaben nicht verändert, dann bleibt es bei dem Gesamtergebnis. Ich frage mich gerade, welchen Rechner die Versorgungsämter verwenden. So pie mal Daumen wird es wohl nicht gehandhabt - oder etwa doch?
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Martin

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Martin" is male

Posts: 6,636

Location: Südschwarzwald

Occupation: Chefarzt Földiklinik

15

Tuesday, February 22nd 2011, 10:35am

Genau - es gibt keine " Rechenmethode" sondern nur den Gesamtgrad der Behinderung
Dr. Peter Martin
Chefarzt Földi Klinik
Hinterzarten
Tel. 07652-124-0
www.foeldiklinik.de

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

16

Tuesday, February 22nd 2011, 10:46am

Und dennoch würde ich gerne verstehen, wie die Versorgungsämter zu ihren Ergebnissen kommen.
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

Dr.Martin

Ärztliche Leitung

  • "Dr.Martin" is male

Posts: 6,636

Location: Südschwarzwald

Occupation: Chefarzt Földiklinik

17

Tuesday, February 22nd 2011, 10:55am

Da gibt es Ein Buch : Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit... --des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales-- welches die Grundlage jeder Entscheidung ist und auch die Entscheidungsfindung beschreibt
Dr. Peter Martin
Chefarzt Földi Klinik
Hinterzarten
Tel. 07652-124-0
www.foeldiklinik.de

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

18

Tuesday, February 22nd 2011, 11:05am

Dr. Martin,

Danke. Das ist ein interessanter Hinweis.
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

19

Tuesday, February 22nd 2011, 11:06am

Pandora,

der Hausarzt wundert sich, dass ich noch lebe...
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!:

  • "Dolores..." started this thread

Posts: 56

Location: Deutschland

Occupation: EU-Rentnerin

20

Tuesday, February 22nd 2011, 12:55pm

Ich bin dabei... 8)
Hinfallen tut weh. Wieder aufstehen tut gut :!: